Der Begriff Mundschutzmaske spielt momentan im Leben vieler Menschen eine große Rolle. Inzwischen sieht man nur noch Menschen mit Mundschutzmasken durch die Straßen und Supermärkte laufen. Dies alles geschieht aufgrund des Coronavirus. Dieser Virus verbreitet sich seit Anfang 2020 rasant über die ganze Welt und kostet viele Menschen das Leben. Er ähnelt sehr der handelsüblichen Grippe, jedoch ist der Virus für den menschlichen Körper neu. Daher hat der Körper noch keine Antikörper gebildet und aus diesem Grund ist der Coronavirus weitaus gefährlicher. Um die Ausbreitung zu verlangsamen und einzudämmen, wurde im Frühjahr 2020 die Maskenpflicht in Deutschland eingeführt. Alle öffentlichen Einrichtungen wie Supermärkte oder Ärzte dürfen nur noch mit einer Mundschutzmaske betreten werden. Um immer genug Masken zu haben, sollte man sich einen Mundschutz Kaufen von mundschutzmaske.de

Fünf interessante Fakten zu Mundschutzmasken

Eine Agentur für Marketing Online hat fünf interessante Fakten über Mundschutzmasken gesammelt.

Erster interessanter Fakt: Masken gibt es in vielen verschiedenen Arten. Die Standardmasken sind die Einwegmasken, auch OP-Masken genannt. Diese sind auf der Außenseite häufig blau und innen weiß und sollten lediglich einmalig verwendet werden. Die nächste Variante sind die Stoffmasken, diese lassen sich schön designen und es gibt sie in sehr vielen verschiedenen Ausführungen. Die sichersten Varianten sind die FFP2 und FFP3 Masken. Diese filtern nahezu alle Partikel und bieten so den besten Schutz.

Zweiter interessanter Fakt: Die Mundschutzmasken schützen uns vor dem Coronavirus, indem sie den Ausstoß bzw. die Aufnahme von Tröpfchen verhindern. Diese Tröpfchen übertragen das Virus und werden von jedem Menschen unbewusst beim Husten, Niesen oder Sprechen ausgestoßen. 

Dritter interessanter Fakt: Die Masken schützen uns auch vor anderen Krankheiten. Falls man häufig an einer normalen Grippe erkrankt, können diese Mundschutzmasken auch helfen dieses Problem zu bekämpfen. 

Vierter interessanter Fakt: Das falsche Tragen der Maske macht den Schutz hinfällig. Lediglich wenn man die Maske ordentlich trägt, das heißt über Mund und Nase und enganliegend, bietet sie den Schutz, den sie verspricht. Falls diese Dinge nicht eingehalten werden, braucht man erst gar keine Maske tragen.

Fünfter interessanter Fakt: Die Mundschutzmaske sollte in der Waschmaschine gewaschen werden. Nach mehrmaliger Nutzung sollten sie bei mindestens 60 Grad gewaschen werden und daraufhin vollständig getrocknet werden. 

Was kostet ein Corona Test?

Wenn dann trotz der Masken die ersten Symptome auftreten, sollte man umgehend zu Hause bleiben. Falls nun zu dem Husten und Schnupfen noch Fieber und Gliederschmerzen hinzukommen, sollte man umgehend einen Corona Test machen. Doch was kostet ein Corona Test? Hier gibt es verschiedene Schnelltests. Der Blutstich-Test kostet 39,95€, ein Test des Nasenabstrichs kostet 79,95€ und in besonderen Fällen kann man einen PCR-Test machen, dieser kostet 129,95€.