Jedes Jahr richten wir alle zusammen die Weihnachtsbäume auf. Wir kaufen irgendwo einen Baum, ziehen ihn in unser Haus und machen ihn zu einem schönen Kunstwerk. Was viele Menschen nicht wissen, ist, dass es viele verschiedene Arten von Weihnachtsbäumen gibt. Wenn Sie eine gute Wahl treffen wollen, ist es sinnvoll, gut über die verschiedenen Bäume informiert zu sein.

Der Nordmann

Der Nordmann ist ein viel gekaufter Baum. Dieser Baum ist sehr angenehm, da nur wenige Nadeln herausfallen. Die Nadeln sind glänzend und dunkelgrün und bleiben daher gut am Baum. Nordmänner können auch sehr groß werden, so dass sie sich für große Räume mit hohen Decken eignen.

Die Rottanne

Auch die Fichte ist ein beliebter Baum. Dies liegt an dem köstlichen Kiefernduft, der wirklich zum Weihnachtsgefühl passt. Der Nachteil dieses Baumes ist hingegen, dass die Nadeln schnell herausfallen, so dass Sie viel Staub saugen müssen und der Baum schnell kahl wird. Das Schöne an diesem Baum ist, dass er oft billig ist.

Die Blaufichte

Eine Blaufichte ist an den silbernen/grauen/blauen Nadeln, einer Sonderfarbe, zu erkennen. In Bezug auf den Nadelausfall befindet sich dieser Baum zwischen dem Nordmann und der Fichte. Der Baum hat eine schöne Form und ist daher leicht zu dekorieren, was natürlich auch wichtig ist.

Einen Tannenbaum kaufen

Nicht jeder will einen echten Baum im Haus haben. Einige Menschen sind gegen echte Bäume allergisch und andere mögen es einfach nicht so sehr. Eine gute Alternative ist ein billiger Weihnachtsbaum. Wir nennen das billig, weil man jedes Jahr den gleichen Baum verwenden kann. Sie müssen also nur einmal einen Baum kaufen und können ihn dann jahrelang genießen. Oftmals kann man sie klein zusammenklappen und z.B. auf dem Dachboden aufbewahren.

https://www.xmasdeco.de/