Die Temperaturen steigen. Viele von uns haben Urlaub und wir verbringen die Tage gerne am See oder im Freibad. Zu Hause wärmt sich die Wohnung gerne auf 25 Grad und mehr auf. Viele schlafen bei der Hitze sehr schlecht. Mit diesen Tipps schaffen Sie Ihren Schlaf im Sommer zu verbessern. Weitere Tipps finden Sie über Google.

Tipp 1: Schlafzimmer kühl halten

Der wohl beste Tipp ist das Schlafzimmer von Anfang an kühl zu halten. Am besten die Fenster verschlossen halten und mit Vorhängen verdunkeln. Morgens die Wohnung durchlüften und nachts das Fenster öffnen.

Tipp 2: Wärmequellen reduzieren

Das Sie die Heizung im Sommer nicht anmachen brauchen steht nicht zur Debatte. Wussten Sie aber, dass elektronische Geräte wie Fernseher, Laptop oder auch Ladekabel dauerhaft Wärme abgegeben. Diese Wärmequellen sollten soweit wie möglich beseitigt werden.

Tipp 3: Duschen vor dem Schlafen

Eine Dusche vor dem Schlafen kann helfen besser zu schlafen. Allerdings ist eine warme Dusche deutlich besser, als eine kalte Dusche. Mit einer warmen Dusche werden die Poren geöffnet und Wärme kann aus dem Körper entweichen.

Eine kalte Dusche hingegen bewirkt das Gegenteil und sorgt für einen Wärmestau im Körper.