Es gibt viele Menschen, die schon einmal über Harze gehört haben. Dabei meint man die natürlichen Harz, die auf Bäumen und Pflanzen gefunden werden können. Doch mittlerweile gibt es natürlich auch künstliche Harze, das besonders in der Industrie gerne verwendet wird. Darunter ist Epoxidharz am meisten verbreitet und ist auch bei Compositesplaza erhältlich. Unter Epoxidharz wird ein besonderer chemicher Stoff verstanden, der aus Polymeren zusammengesetzt ist. Um es einfacher zu sagen, ist Epocidharz eigentlich eine Verbindung von Molekülen, die künstlich erzeugt wird. Es gibt aber eine besondere Voraussetzung, die dabei erfüllt werden sollte. Ein ungesättigter Kohlenwasserstoff muss bereit sein, dass sich ein Sauerstoffmolekül an ihn festklammert. Indem diese Verbindung erfolgt, kommt es zu einem Epoxid und gerade deshalb wird dieser Harz auch Epoxidharz genannt.

In der Regel gibt es keine Gründe, wieso man Epoxidharz nicht kaufen könnte. Es ist in vielen Geschäften erhältlich, genauso wie Lacke oder Leimstoff. Epoxidharz wird dann weiter benutzt, um andere Faserverbundwerkstoffe herzustellen. Diese werden dann Duroplaste genannt. Wenn man also eine Mischung machen will, dann muss man neben Epoxidharz auch andere Materialien und Inhaltsstoffe kaufen. In der Regel ist Epoxidharz in solchen Verbindungen nicht wieder schmelzbar oder formbar. In der Natur befindet sich Harz meistens im flüssigen Zustand, wobei er als Kunststoff auch in anderen Formen gefunden werden kann.